Vorhersage

30
März
Situation und mittelfristige Prognose für

Ausgegeben am 27. März 2017

Situation und mittelfristige Prognose

Die Birkenblüte hat begonnen!
Die Blühbereitschaft der Birken ist nun vielerorts erreicht worden und die ersten, vorhergesagten geringen bis mäßigen Birkenpollenkonzentrationen sind über das Wochenende aufgetreten. Das sonnig-warme Wetter dieser Woche wird die Blüte der Birken und ein rasches Ansteigen der Belastungen fördern. Erste hohe Birkenpollenkonzentrationen kommen in thermisch begünstigen Regionen in Sicht.
Mäßig bis hohe Pollenkonzentrationen der Esche herrschen diese Woche je nach Region vor. Wir erwarten für 2017 eine intensivere Eschenblüte als letztes Jahr.

HINWEIS: Wir erwarten eine nur unter- bis durchschnittliche Birkenpollensaison in Bezug auf die Gesamtpollenmenge. Die Belastung beim Pollenallergiker wird aber auch durch andere Faktoren wie den Verlauf der Birkenblüte bestimmt werden.

Die Blüte von Hasel und Erle klingt aus. Generell sind nur noch geringe Belastungen durch Hasel und Erle zu erwarten. Unter den Haseln blüht noch das Ziergehölz Korkenzieherhasel.

Was sich sonst noch tut: Im Pollenspektrum befinden sich zudem Pollen von Eiben-/Zypressengewächsen, Pappel, Ulme, Weide, Rosengewächsen und Ahorn.

Wir erwarten die Blühbereitschaft der Birke inam
Wienblühbereit
Eisenstadtblühbereit
St. Pöltenblühbereit
Linzblühbereit
Salzburgblühbereit
Innsbruckblühbereit
Bregenzblühbereit
Grazblühbereit
Klagenfurtblühbereit
Bozenblühbereit
Münchenblühbereit

Prognose vom 27.03.2017
Hinweis: Die folgenden Daten sind Modelldaten und geben einen Hinweis auf die voraussichtliche Blühbereitschaft. Die exakten Daten werden im Laufe der Saison von den lokalen Pollenwarndiensten mit direktem Bezug auf die Situation vor Ort erstellt. Blühbereitschaft ist nicht mit Blühbeginn gleich zu setzen. Ist die Blühbereitschaft erreicht, so hat die Mehrheit der Pflanzen das Potenzial zu stäuben. Doch erst günstige Wetterbedingungen führen zum Einsetzen des Pollenfluges.

Hier die aktuellen Allergene Esche und Birke als Steckbriefe (die wichtigsten Informationen über allergene Pflanzen und ihre Erkennungsmerkmale in Wort und Bild)!
Aktuelle Prognosegraphiken finden Sie auch auf unseren Facebookseiten www.facebook.com/pollenwarndienst

Prognose für Österreich 30.03.2017 - (ZAMG)

In Vorarlberg und Tirol gibt es bereits ab dem Vormittag meist strahlenden Sonnenschein, die Belastungen durch Birkenpollen steigen hier in Tallagen besonders stark an. Außerdem gibt es regional hohe Konzentrationen an Eschenpollen. Im Norden, Osten und Südosten ziehen hingegen auch einige dichte Wolkenfelder durch, örtlich können ein paar Regenspritzer dabei sein. In den Niederungen fallen die Belastungen durch Birken- und Eschenpollen ebenfalls bereits mäßig bis stark aus, Erlenpollen sind nur noch in Mittelgebirgslagen in geringen bis mäßigen Konzentrationen anzutreffen.

Für den Inhalt verantwortlich:

pollenwarndienst.at und HNO-Klinik der Medizinischen Universität Wien, Forschungsgruppe Aerobiologie und Polleninformation
Uwe E. Berger MBA und Mag. Dr. Katharina Bastl
Mittelfristige Prognose basierend auf Modelldaten und Pollenzählungen in Österreich und dem umliegenden Ausland
Wetterdaten und Prognosen für heute basierend auf synoptischen Daten beireitgestellt von der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
zum Team

Nach oben